KONZERTFOTOGRAFIE

Und mehr von Heinz Jörres

Konzertfotografie

Heinz Jörres

Mit Herumknipsen so mit 9 oder 10 Jahren fing es zaghaft an mit der Betätigung des Auslösers, bei mehr oder weniger interessanten Ereignissen im Lebensbereich Familienfotografie.

Es folgten mit der Zeit Motive aus dem Umfeld eines Technikbegeisterten im Bereich Motorradsport. Angetrieben vom Wunsch nach eigenen Fotos und keinen Zeitungsausschnitten oder Postern. Natürlich wuchs die Auseinandersetzung mit der Kamera- und Aufnahmetechnik auf schmalem Budget, auch wenn das Ding Schnelltransporthebel bei den analogen Kameras hieß und so eine mit Motor einfach eine Traube war die verdammt hoch hing, kam der ein oder andere gute Schuss zu Stande. Dieses Manko lernte ich aber durch sorgsames beobachten und aussuchen eines Standortes mit dem richtigen Blickwinkel auf mein Motiv auszugleichen. Diese Vorgehensweise habe ich bis heute nicht abgelegt und gilt eigentlich für jedes Motiv, wobei das Licht mit einbezogen werden muss. Ein weiterer Schritt war die Filmentwicklung im Schwarz-Weiß Bereich in der eigenen Dunkelkammer. Hier entstand dann endlich die notwendige Beeinflussung auf das Erreichbare, wobei kaum eine Mühe eingespart wurde um das bestmögliche aus Film und  Papier herauszuholen. Unterstützung und Austausch fand und finde ich als Mitglied der Fotografischen Gesellschaft Düren unter Gleichgesinnten.

Fotografische Schwerpunkte

Analoges Erbe

Das ist mein Lehr- und Lernweg, der heute mit dem direkt vorliegenden Kontrollbild im Mäusekino der Digitalfotografie fehlte. Die gesammelte Erfahrung aber möchte ich nicht missen, trotz oder gerade wegen der ganzen elektronischen Pixelzauberei.

Fazit:  Lernen hilft

Sportfotografie

Erfordert die Auseinandersetzung mit dem was da passiert. Da ist sie wieder, die Beobachtung und der richtige Moment. Eine Enttäuschung über die nicht eingefangene Situation, hier Hilft nur Konzentration und der nächste Anlauf.

Fazit:  Sport eben

Ansichten Und Landschaften

Um hierbei zu überzeugen sind alle Sinne gefordert! Wie kann ich dem Zuschauer Spannung übermitteln? Hier ist ein ganzer oder ein besonderer Strauß im Detail gefordert, die Wahl der technischen Möglichkeiten greift da nur Unterstützend

Fazit:  Augenmaß gefordert

Aktuelle News

Was lange währt wird endlich gut!

Was lange währt wird endlich gut!

Mit längerem Werdegang frei nach dem Motto: Was lange währt wird endlich gut! Im Juni 2017 entstanden die ersten Aufnahmen von der fotografischen Seite im Tonstudio, fotomäßig für mich ungewohnt mit Gehörschutz . So konnte mit der Pegelabdeckung der Musiker, durch...

News 02

News 02

Inhalt folgt in Kürze!

News 01

News 01

Inhalt folgt in Kürze!

Ohne Heinz wäre ich in der Fotografie niemals so erfolgreich geworden. Nicht nur am Anfang – auch heute noch kommt mir seine harte Bildkritik zugute. 

Martin Seraphin

Fotograf & Webdesigner

Freunde, Partner & sonstige Links

Fotografische Gesellschaft 1925 Düren e.V.

DAS MAGAZIN FÜR BLUES UND BLUESROCK

Komm Kulturzentrum Düren

Schorndorfer Gitarrentage

Planet Jazz